Organisation der Klassenfahrt

Die fünftägige Klassenfahrt „Waldscout – Wildnisexpedition“ fand in den Jahren von 2009 bis 2018 in Zusammenarbeit mit Jugendherbergen in der Nationalparkregion statt. Sie konnte ganzjährig beim  Projektbüro auf der Jugendburg Hessenstein gebucht werden. Während der Projektwoche wurde die Schulklasse von erfahrenen Wildnisführer*innen betreut und fachkundig angeleitet. Die Umsetzung des Programms erfolgte in enger Absprache mit den Lehrerinnen und Lehrern. Auf Wunsch konnten Mädchen und Jungen getrennt auf die Expedition in die Wildnis gehen.

Kostenloser Ausrüstungs-Verleih

Das Waldscout-Projekt stellte den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrern die notwendige Expeditions-Ausrüstung kostenfrei zur Verfügung. Jeder Teilnehmer erhielt einen passenden Rucksack, eine Isomatte, einen Schlafsack sowie einen Poncho für regnerisches Wetter. Auch das Gruppengepäck mit Zeltplanen, Kochern, Verpflegung und Entdecker-Ausstattung stand zur Nutzung bereit.

Vorbereitung der Klassenfahrt

Zur Einstimmung und Vorbereitung auf die Wildnis-Expedition in den Nationalpark Kellerwald-Edersee bekam jede Schulklasse ein Waldscout-Infopaket.